wemaus

Font Size

Cpanel

Empfangskonverter

In diesem Beitrag wird ein kleines, ansprechendes Aluminium-Gehäuse für den Empfangskonverter "Ham It Up" gefertigt. "Ham It Up" ist ein sogenannter Up-Konverter, der einen bestimmten Frequenzbereich auf eine höhere Frequenz umsetzt. In diesem Fall soll der Kurzwellen-Bereich der Amateurfunkbänder auf eine Frequenz oberhalb von 125 MHz angehoben werden, so dass sie mit einem konventionellen DVB-T-Stick, der in diesen Frequenzbereich normalerweise nicht empfangen kann, empfangen werden.

 

HamItUp-Platine Die Ham It Up-Platine, so wie sie geliefert wird, hier mit einem VFO von 125 MHz. Links die Eingangsbuchse für die Antenne (SMA). Rechts die Ausgangsbusche, die auch direkt auf den Antenneneingang umgeschaltet werden kann. Über die USB-Buchse wird der Konverter mit der Betriebsspannung von 5 V versorgt.
Trägerplatine

 

 

Die Trägerplatine nimmt den Konverter auf ...

Abstandshalter

 

 

 

...  der mit der Platine und den Abstandshaltern verschraubt ist.

Ham It Up auf Trägerplatine montiert Hier der verschraubte "Einschub". Die Trägerplatine hat die Länge des Gehäuses von 100 mm, in der Breite, 75 mm, sie ist an die Führungsschienen des Gehäuses angepasst.
Gehäuse mit Ausschnitt

 

Der Ausschnitt für die USB-Buchse liegt etwas knapp am Rand des Gehäuses. Schöner wäre es, wenn er nach hinten, d.h. nach links um 90° gedreht wäre.

Innenansicht Antennenseite

Jetzt kann die Platine mit dem Konverter eingesetzt werden.  Hierfür darf die Verschraubung auf dieser Seite erst jetzt angebracht werden, damit sich die USB-Buchse in den Ausschnitt einschwenken lässt.

Innenansicht Ausgangsseite

Hier kann man noch die genaue Lage der Platinen sehen. Wesentlich ist, dass die USB-Buchse knapp oberhalb der Verschraubungsrille sitzt, so dass der Deckel noch befestigt werden kann.

Gehäusedeckel Die beiden Gehäusedeckel sind bereits schon mit den Bohrungen für die SMA-Buchsen und der Schalteröffnung versehen. Dabei messen die Bohrungen für die HF-Buchsen 8 mm und für den Schalter 6,5 mm.
Fertiges Gehäuse So sieht nun das fertige Gehäuse aus. Man kann auch erkennen, dass das Gewinde der SMA-Buchse nicht besonders weit aus dem Gehäuse heraus ragt. Daher die großen Bohrungen, die dann genügend Platz für die Verschraubung der Adapter lassen.
Ham It Up mit Zubehör Verschiedene Adapter ermöglichen den Antennenanschluss (SMA-Stecker auf BNC-Buchse) und die Verbindung zum Stick (SMA-Stecker auf BNC-Buchse und BNC-Stecker auf Koax). 
Ham It Up verkabelt

 

 

Der Konverter ist nun fertig verkabelt aufgebaut.

SDR-Stick

 

Der Stick ist auf der Ausgangsseite angeschlossen. Hier sieht man auch, wie die Verschraubung des SMA-Steckers etwas in den Gehäusedeckel hineinreicht.

 

Links:
Ham It Up Wiki Upconverter
Gehäuse Fischer Elektronik, Frame-Gehäuse 80x100